#1 Geschichte des Clans - Teil 2 von Country 23.11.2008 14:20

avatar

Hugo war nun der Begründer des Clans CARPE NOCTEM. Einige Recken hatten den Weg in seinen Clan gefunden. Dennoch verließ Hugo seinen Clan am 29.11.2005, übergab die Führung an Erna und ließ seine Mitstreiter, verwirrt und alleine zurück. Am selben Tag um 15:25 Uhr bewarb sich Hugo beim Clan In Vino Veritas (IVV). Hier sein Text der das Schicksal unseres Clans beinahe besiegelt hätte:

"Würde gerne bei Euch mitmachen.

Bin im Spiel seit gut eineinhalb Monaten dabei und habe gemerkt, daß es alleine (und mit einem eigenen Mini-Clan) nicht geht. Jeden Landsitz, den ich erobert oder gewonnen habe, habe ich innerhalb weniger Tage wieder verloren. Hoffe, daß sich das nun ändert (wenn ihr mich denn aufnehmt).

PS: Habe derzeit (mal wieder) nur einen Landsitz und so um die 2000 Punkte."

Er wurde Mitglied der IVV am 01.12.2005.

Der letzte Beitrag unseres sagenumwobenen Clangründers im Forum der IVV erfolgte am 05.02.2006 um 22:49 Uhr.

Mitte des Jahres 2006 wurde die IVV durch Krieg zerschlagen und ihre verbliebenen Mitglieder wanderten in andere Clans ab. Die Gründe des Krieges liegen wie vieles im Dunkeln.

Hier verliert sich die Spur unseres Recken. Gerüchte besagen, dass er verstorben sei. Manche sagen, dass zu seiner Taubheit auch noch eine extreme Kurzsichtigkeit kam. So soll es passiert sein, dass Hugo eines Samstags im Kolosseum, nachdem sein Gladiator Schwachmatus einen Landsitz gewonnen hatte, dem Weine mal wieder sehr zugesprochen hatte. Es drückte ihn die Blase und er wollte auf die Latrine. Da er fast blind war, verwechselte er das Latrinenschild mit dem Aufzugsschild. Der Aufzug setzte sich in Bewegung und da stand er nun mitten in der Arena, in der gerade eine damnatio ad bestias stattfand. Da stand er nun mit runtergelassener Toga, Aug in Aug mit einem dutzend Löwen. Das Publikum soll kräftig gelacht haben.

Andere wieder behaupten, dass Hugo in den Caracalla Thermen im Caldarium auf den nassen Fliesen ausgerutscht ist und geradewegs in ein Heißwasserbecken gefallen war. Zu spät erkannte er, dass das Becken nur hüfttief war und ertrank.

Aber vielleicht liegt er ja auch im Moment zu Tische bei einer kleiner Privatorgie in Helvetien und erfreut sich am dort beliebten Käsefondue und staunt was aus dem von ihm gegründeten Clan geworden ist.

Auf jeden Fall ward er nie mehr gesehen.

Im Clan waren noch ein paar Recken, die aber nach und nach das Handtuch schmissen und der Clan versank in die Bedeutungslosigkeit.

In dieser dunklen Zeit wurde Ghost zu Jupiter gerufen. Jupiter hatte die Ausbildung der Götterboten wieder übernommen und hatte die Ausbildungsunterlagen von Mars durchgesehen. Als Ghost klopfte und eintrat, stand er vor einem ziemlichen stinkigen Oberhaupt. Jupiter hielt ihm seine Auszubildendenakte unter die Nase und fragte:

„Was ist das hier?“

„Ja nun, dass war meine Abschlussprüfung. Ich sollte einen würdigen Kämpfer finden, auf dass er einen göttlichen Clan gründet.“

„ Hast du in letzter Zeit mal nach dem „göttlichen“ Clan geschaut?“

„Ähm, jaaa?!“

„Bist du dir da ganz sicher?“

„Ähm, jaaaaa!?“

„Und? Wie macht sich der Clan, ist er groß geworden und mächtig?“

„Öhhhh, weist Du, großer Göttervater, ich war in der letzten Zeit ziemlich im Stress, du weißt schon, Nachrichten über verheerende Fluten von Neptunus überbringen. Nun er ist in letzter Zeit ziemlich angepisst, weil die Menschen ihre Notdurft und den Müll ins Meer schmeißen (ja, ja der Umweltschutz lag auch den Göttern schon am Herzen). Und dann seit dem Pluto Prosperina in die Unterwelt entführt hat ist Ceres ziemlich sauer. Sie unterhalten sich nur noch über Boten. Da kommt man zu nix mehr.

„ICH HABE KEINE LUST MIT DIR ÜBER MEINE GÖTTERWELT ZU DISKUTIEREN; ICH WILL WISSEN WARUM DER CLAN DEN BACH RUNTER IST“ schrie Jupiter ihn an.

„Du gehst jetzt sofort runter und richtest das“

„Aber…“

„KEINE WIDERREDE, WENN DU DAS NICHT ERLEDIGST BIST DU DIE LÄNGSTE ZEIT GÖTTERBOTE GEWESEN“

Ghost ging leise brummelt aus Jupiters Büro: „ Jajamitmirkönntihrsjamachenghosthierghostdahüundhottalswennichnixandereszutunhätte"

„DAS HAB ICH GEHÖRT“

Ghost verdrehte die Augen und ging.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz